Der Streit um Samsungs Galaxy Tab 10.1 mit Apple geht weiter. Aus der gestrigen Verhandlung ging jedoch Apple als vorläufiger Sieger hervor.

Der Streit der Elektro-Supermächte Apple und Samsung geht ununterbrochen weiter. Noch immer ist das Streitobjekt Samsungs Galaxy Tab 10.1, welches erst am 04. August in Deutschland den Verkaufsstart hatte. (wir berichteten darüber) Doch wenige Tage später erwirkte der Konkurrent Apple eine einstweilige Verfügung gegen Samsung, welche den Verkauf des Gerätes untersagte. (Auch hierüber berichteten wir bereits.)

Samsung legte jedoch Revision gegen das Urteil des Düsseldorfer Landgerichtes ein. Am gestrigen Tag kam es zur erneuten Verhandlung. Nachdem die Nachrichtenagentur Reuters bei Twitter berichtete, dass Apple als Sieger aus der Verhandlung hervorgegangen ist, klang es über den Twitter-Account von @AllAboutSamsung, dass die Verhandlung noch im vollen Gange sei.

Reuters hat gesagt, Apple habe bereits gegen Samsung gewonnen. DAS IST FALSCH! Ich bin hier! #Fail by Reuters! #Applevssamsung

Das Landgericht Düsseldorf schreibt in einer Pressemeldung, dass eine endgültige am 09. September fallen wird. Wir berichten selbstverständlich über den Ausgang der Verhandlung.



Über den Autor

Sebastian Siepmann