Die Bundesnetzagentur will eine zweite, bundesweite Geschwindigkeits-Messung durchführen, bei dem Nutzer die Übertragungsraten ihrer Breitbandanschlüsse testen können. Auf der Website kann jeder einen individuellen Test der Internet-Verbindung durchführen. Die Tests sollen bis Ende des Jahres möglich sein. Die Ergebnisse sollen dann in die zweite Studie zur Qualität der Breitbandanschlüsse einfließen.

Bereits im April diesen Jahren hatte die Bundesnetzagentur die Ergebnisse der ersten Studie vorgelegt. Dabei stellte sich heraus, dass die Provider häufig nicht das einhalten, was sie versprechen.  Unabhängig von Anbieter und Zugangsart wurde durch die Kunden häufig nicht die Geschwindigkeit erreicht, die Ihnen versprochen wurde. Zahlreiche Beschwerden der Kunden über Abweichungen von der vertraglich vereinbarten Bandbreite wurden damit bestätigt.

Mit dem neuen Test möchte man erneut genau diese Abweichungen von den Verträgen ermitteln. Jedoch hofft man ebenfalls, dass sich die Leistungen im Vergleich zum erste Test verbessert haben.



Über den Autor

Sebastian Siepmann