Am 20. Juni 2013 ist mit rund 336.000 Besuchern der Animationsfilm „Die Monster Uni“ aus dem Hause Disney/Pixar auf Platz eins der deutschen Kinocharts eingestiegen. Mit einem Einspielergebis von rund 2,8 Millionen Euro ließ das Prequel am Wochenende die Konkurrenz wie „Man of Steel“ und „Hangover 3“ hinter sich. Auch in den USA hat der Film die Spitze in den Kinocharts eingenommen und kam auf ein Einspielergebnis von rund 82 Millionen Dollar.

INTL_GERMANY

Der Film erzählt die Vorgeschichte zu „Die Monster AG“ – des Zeichentrick-Hits aus dem Jahr 2002. Mike Glotzkowski und James P. "Sulley" Sullivan waren nicht von Anfang an die besten Freunde. Ganz im Gegenteil: Als sie sich an der Monster Uni kennenlernen, können sie sich gar nicht ausstehen, denn beide haben das selbe Ziel: Sie wollen einmal die größten Erschrecker von Monstropolis werden. Doch mit der Zeit sehen Mike und Sulley ein, dass man mit Team Arbeit und gegenseitiger Hilfe viel weiter kommt, als im Alleingang, denn das ist mehr Wert als der persönliche Erfolg. Dies wird unter Beweis gestellt, als Mike einen Hochschulkampf gewinnen muss, da er sonst von der Uni geschmissen wird.

Wir sehen nicht nur unsere beliebten beiden Hauptfiguren wieder, sondern wir werden auch auf alte Bekannte treffen, und neue Monster kennenlernen.

Mit Synchronstimmen von Manuel Neuer und Axel Stein ist dies ein riesiger Kinospaß für groß und klein, und für alle, die keine Angst vor liebenswerten und schrägen Monstern haben.

[youtube id="gm1B9yA01AM" width="600" height="350"]



Über den Autor

Mandy Marquardt