Electronic Arts war zum Verkaufsstart der Wii-U einer der wichtigsten Antreiber zum Verkauf der Konsole. Jetzt jedoch hat EA angekündigt keine weitere Spiele mehr für die Wii-U zu produzieren.

Zum Release der Wii-U wirbelte Electronic Arts noch enorm an der Werbetrommel. Doch jetzt hat der amerikanische Publisher angekündigt, keine weiteren Spiele mehr auf die Konsole zu portieren.

Gegenüber dem Spiele-Blog Kotaku sagte EA-Sprecher Jeff Brown: "Wir haben derzeit keine Spiele für die Wii U in Entwicklung." Für Nintendo vermutlich ein harter Treffer, da EA bis zuletzt ein starker Partner an der Seite der der Japaner. Zudem hat EA derzeit jede Menge Top-Games in der Entwicklung. Darunter die bekannten Sport-Spiele FIFA, Madden NFL und NHL jeweils in der 2014 Version.

Auch die kürzlich von EA erworbene Star Wars Lizenz bereitet Nintendo keine Freude. Das Spiel wird erstmalig auf der Frostbite 3-Engine beruhen, die nicht von der Wii-U unterstützt wird.

Mit dem Rückzug ist Electronic Arts nicht das erste Mal in der Presse: Erst vor wenigen Tagen gab das Unternehmen den Abschied vom Online Pass bekannt.



Über den Autor

Sebastian Siepmann