Liam Neeson ist in seiner Rolle als harter Familienvater Bryan Mills zurück. Seit dem 15. März gibt es die Fortsetzung auf DVD, Blu-ray und Video on Demand.

Nach den Geschehnissen in Paris, schwören die Terroristen auf Rache: Sie wollen Vergeltung für die durch Mills getöteten Brüder.  Als ihn seine Frau Lenore und Kim in Istanbul bei einem Leibwächter-Job besuchen, wird das Familienidyll erneut schlagartig zerstört: Mills und Lenore werden gekidnappt.

Es beginnt eine actionreiche  Verfolgung durch Istanbul!

Mit 96 Hours – Taken 2 probieren die Macher an den Erfolg des ersten Teils anzuknüpfen. Darin prügelte der Leibwächter sich den Weg zu seiner Tochter frei. Die Story war packend und fesselte den Zuschauer an die Bildschirme. Leider gelingt das in der Fortsetzung nicht immer! Dort ist der Verlauf der Geschichte oft zu erahnen – In knapp 92 Minuten fehlt allerdings auch etwas die Zeit, um noch tiefer in die Materie einzugehen.

Popcorn Kino pur!
Und trotzdem muss man den Film gesehen haben: Die Art und Weise wie Mills probiert die Situation zu retten ist unfassbar. Seine Übersicht, Technik und Kampfkünste sind wahrscheinlich einzigartig. Eigentlich müsste man sich fragen: Was kann dieser Typ nicht?

Die angeschaute Blu-ray kommt in bester Bild- und Tonqualität. Möchte man dann überhaupt noch ins Kino?  Mit über 134 Minuten Bonusmaterial, dürfen Fans noch mehr genießen: Deleted Scenes, Outtakes oder beispielsweise ein Blick in den gut ausgestatteten Koffer von Mills. Den Verlauf der Geschichte sollte man für einen schönen Filmabend nicht zu ernst nehmen: Action, Prügelei und ein Haufen Zerstörung. Einfach den Kopf ausschalten und das großartige Actionkino zuhause genießen.



Über den Autor

Daniel Schmidt