Das Filmprojekt „Berliner Sommer“ startet auf der Plattform startnext.de derzeit einen Finanzierungsversuch. Dabei wird probiert den Film über Crowdfunding zu finanzieren.

Bei diesem System der Finanzierung bringen viele verschiedene Menschen Geld in das Projekt. Vergütet werden sie entweder in Form von Anteilen oder materiellen Dingen. Das es funktioniert, haben Produzenten bereits mit Stromberg bewiesen: Ein Kinofilm der Kultfigur wurde über das Modell finanziert. Die Dreharbeiten starteten in diesem Jahr. Mit „Berliner Sommer“ möchten die Produzenten um Morphius Film nachziehen. Sie suchen interessierte Fans und Freunde der Musikkultur.

„Berliner Sommer ist eine Liebeserklärung an den Sommer in der Stadt.“

Es geht um das Leben mit Techno. Das Gefühl der hedonistischen Yippie-Yeah-Gesellschaft zwischen Euphorie und dezenter Melancholie. Menschen als treibende Kraft, als außergewöhnlicher Motor. Hinter den Laptops und Plattentellern - und davor.

Das Projekt kann man bereits mit kleinen Summen ab 5,00 € unterstützen.



Über den Autor

Daniel Schmidt