Schon länger war klar, dass der Skandalroman Feuchtgebiete von Charlotte Roche verfilmt werden soll. Mittlerweile wurde auch der Starttermin bekanntgegeben.

In den deutschen Kinos wird der Film ab dem 22. August bundesweit laufen. Mit 2.5 Millionen verkauften Exemplaren ist Feuchtgebiete einer der erfolgreichsten Romane der letzten Jahre. Es ist das Portrait einer jungen Frau, die versucht ihre Lebensgier zu stillen und ihren Platz im Leben zu finden.

Die Verfilmungsrechte liegen bei Produzent Peter Rommel. Ihm gelang es, David F. Wnendt, der für sein Kinodebüt Kriegerin 2012 gleich mit drei Deutschen Filmpreisen ausgezeichnet wurde, für die Regie zu gewinnen. Wnendt adaptierte den polarisierenden Roman für die große Leinwand als tabulose, erotische Komödie.

Sie werden die Textvorlage für die Leinwand adaptieren.



Über den Autor

Daniel Schmidt