Nachdem die Petition einiger Star Wars Fans vom Weißen Haus abgelehnt wurde, starteten diese auf die schnelle ein Projekt bei der Crowdfunding-Plattform Kickstarter. Benötigt werden rund 23 Millionen Euro. Allein für die Planung.

Star Wars Fans reichten eine Petition beim Weißen Haus ein, und wollten den Bau eines Todessterns vorantreiben. (wir berichteten) Da diese abgelehnt wurde, haben die Fans nun ein Projekt bei Kickstarter angelegt, wo rund 23 Millionen Euro gesammelt werden sollen. Für die Errichtung des Todessterns wird das 13.000-fache der jährlichen, weltweiten Wirtschaftsleistung benötigt. Das entspricht 1,08 × 1015 Tonnen Stahl. Mit dem gesammelten Geld, wird jedoch kein Raumschiff gebaut, noch der Stern selber. Lediglich die Planung kann beginnen. Zudem kann der Maschendraht besorgt werden, der die Auslasskanäle des Reaktors schützen. ;) Wir halten euch auf dem Laufenden.



Über den Autor

Sebastian Siepmann