Im letzten Jahr ist in Berlin ein spannendes neues Projekt online gestartet: Pfandgeben.de wird ehrenamtlich von Jonas Kakoschke betrieben und ist eine simple Plattform für Pfandflaschensammler.

Das Prinzip hinter der Seite ist relativ simpel: Sammler registrieren sich mit einem Pseudonym, Handynummer und Stadtbezirk auf der Seite an und müssen nur noch auf Anrufe von Pfandgebenden warten. Das lästige wegbringen der vielen Pfandflaschen fällt somit weg!

Das Projekt wurde im Rahmen des Studiengangs Kommunikationsdesign an der HTW Berlin mit Unterstützung der Kulturwissenschaftlerin Mareike Geiling und dem Programmierer Richard Metzler gegründet.

Auf Facebook hat die Seite mittlerweile mehr als 7500 Fans!

Prinzipiell kann sich jeder auf der Seite als Sammer registrieren. Dennoch ist das bisher einzigartige System für eher bedürftige Menschen gedacht. Ihnen soll die Suche nach Pfandflaschen weiter erleichtert werden.



Über den Autor

Daniel Schmidt