Frank (Elijah Wood) lebt zurückgezogen und einsam in Downtown Los Angeles. Nachts zieht er durch die Straßen und macht Jagd auf Frauen, die er tötet, skalpiert und entkleidet.

Eines Tages taucht die junge Künstlerin Anna (Nora Arnezeder) in seinem Laden auf und ist sofort begeistert von seinen restaurierten Schaufensterpuppen. Sie bittet Frank, die Puppen fotografieren zu dürfen und kommt so mit ihm ins Gespräch. Natürlich hat Anna keine Ahnung, mit wem sie da gerade Freundschaft schließt…

Wie das Aufeinandertreffen zwischen Frank und Anna endet, erfahren Horror-Fans ab dem 27. Dezember in ALEXANDRE AJAS MANIAC im Kino. Derweil kann man sich durchaus einmal die Frage stellen, warum Frank und seine blutigen Taten uns überhaupt ins Kino locken.

Was ist so faszinierend an Horrorfilmen wie ALEXANDRE AJAS MANIAC?

Sichert euch die Chance auf eins von zwei Fanpaketen, bestehend aus einem T-Shirt und zwei Freikarten. Dafür einfach eine E-Mail an [email protected] mit dem Betreff "Maniac" senden. Wir drücken euch die Daumen!

Mehr zum Film gibt es auch auf der offiziellen Filmwebseite.



Über den Autor

Daniel Schmidt