Der Spieleentwickler Zynga hat eine Stellenstreichung bekanntgegeben. Die Macher Von Farmville oder Mafia Wars werden sich von einigen Mitarbeitern trennen müssen. Die Kündigungen resultieren aus dem aggressiven Expansionskurs der Firma. Definitiv geschlossen werden die Studios in Boston, Großbritannien und Japan könnten folgen.

Bekannt wurde Zynga durch die Social Games auf Facebook. Mittlerweile nimmt der Umsatz aber drastisch ab. Das liegt vor allem auch an Facebook: Dort nimmt die mobile Nutzung ständig zu. Die Browserspiele sind nicht mehr so stark frequentiert.

Neben den Kündigungen wird Zynga aber auch viele ältere Spiele abschalten. Insgesamt sollen dreizehn Titel demnächst abgeschaltet werden.



Über den Autor

Daniel Schmidt