Apple besteigt den ersten Platz der verkauften Smartphones im zweiten Quartal diesen Jahres. Auf den Plätzen folgen Samsung und Nokia.

Apple ist nun offizieller Spitzenreiter auf dem Markt der Smartphones. Der bisherige Marktführer Nokia wurde schlichtweg von Apple sowie Samsung verdrängt. Mit mehr als 20 Millionen verkauften Geräten in einem Quartal dürfte dies kein Wunder sein. Der finnische Hersteller Nokia verkaufte hingegen nur rund 17 Millionen Geräte.

Der Markt der Betriebssysteme wird jedoch nicht vom Apple-eigenen Betriebssystem iOS angeführt. Hier beherrscht das Google Betriebssystem Android mit einem geschätzten Marktanteil von rund 48%. Symbian wurde durch Nokia, fast vollständig zurückgedrängt und setzt in Zukunft vermutlich ausschließlich auf Windows Mobile.

Canalys schätzt den weltweiten Smartphonemarkt auf rund 108 Millionen Geräte. Im Vergleich zum Vorjahr legt dieser damit um 73% zu.  Android kommt somit auf einen Marktanteil von 52 Millionen Smartphones. Apple folgt mit großem Abstand, mit einem Marktanteil von 19 Prozent und 20,3 Millionen Handys. Windows Mobile besitzt einen geringen Anteil von einem Prozent am großen Smartphone-Kuchen.

Die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) sieht Nokia auf dem deutschen Markt sogar nur auf dem vierten Platz hinter HTC. In Deutschland rangiert Samsung mit 28 Prozent auf Rang 1 vor Aplle mit 23 Prozent und HTC mit 15 Prozent. Nokia besitzt 13 Prozent Marktanteil.

Aussagekraft besitzen diese Zahlen nicht unbedingt, da es durch Sonderangebote von Anbietern zu Verschiebungen kommen kann. Sollte ein Sonderangebot besonders erstrebenswert sein, erfahrt ihr es bei uns zuerst.



Über den Autor

Sebastian Siepmann