Seit einiger Zeit werden Closed-Beta Keys zu dem neuen WWII Free-2-Play Spiel von Wargaming verteilt, World of Warplanes. Nun erhielten wir auch Zugang und konnten den World of Tanks Nachfolger für euch testen.

Zuerst muss man sagen, dass es nur eine Beta ist und man dementsprechend mit mehr Content im Endprodukt rechnen kann. Bisher sind 3 Nationen vefügbar, die UdSSR, die USA und Deutschland, mit je 2 Flugzeugbäumen, Jäger und Bomber. Man schaltet diese wie zuvor schon in World of Tanks der Tier-Reihe nach frei, indem man sie erst mit Erfahrung freischaltet und dann kauft. Ebenso kann man wieder per Forschung bessere Ausstattung für das Flugzeug kaufen, jedoch kann man in der Beta die Ausstattung frei wählen und kauft Waffen wie Motoren in verschieden kombinierten Paketen.

Im Kampf startet man dann direkt in der Luft, eine Start- und Landesequenz fällt also weg. Außerdem ist die Steuerung sehr vereinfacht, steuert man also mit der Maus, muss man die Maus nur in die Richtung bewegen in die man fliegen will, der Rest an Flugzeugbewegung und Manöver wird automatisch erledigt. Mit der linken Maustaste feuert man und mit der rechten kann man die Kamera frei drehen. Allerdings sind auch andere Steuerungen möglich wie zum Beispiel die Joystick-Steuerung. Es gibt auch eine Zielhilfe die anzeigt wohin man schießen muss um auch in der Bewegung und auf Distanz treffen zu können. Auch findet man die Gegner leicht, da ihre Position neben der Minimap auch im HUD angezeigt wird.

World of Warplanes 2World of Warplanes 3

Im Gegensatz zu World of Tanks ist World of Warplanes ein etwas offensiveres Spiel. Während man in WoT sich öfters versteckt und langsam vorrückt, gibt es in Warplanes nur den offenen Kampf. Hierbei kann es schnell zu den berühmten und bekannten Dogfights kommen. Allerdings kann es wegen vielen Mitspielern und zu wenig Übersicht bei Dogfights auch dazu kommen, dass man sich ausversehen gegenseitig durch einen Zusammenstoß zerstört. Leider fehlen weitere Spielvarianten, bzw. die Motivation dazu. Es gibt nur einen Spielmodus, dessen einziges Ziel es ist die gegnerischen Spieler auszuschalten und die auf der Map verteilten Zusatzziele (Schiffe und Gebäude) haben keine tiefere Funktion und sind absolut nutzlos.

4you2connect meint: An dem Erfolg von World of Tanks kann man sehen, dass diese Art Free-2-Play Spiel einiges an Potential hat, doch muss sich nach der Beta von World of Warplanes noch einiges verbessern, bis es an den Erfolg von World of Tanks anknüpfen kann.



Über den Autor

Michael Jachecki