Das meistverkaufte Handy des taiwanesischen Handyherstellers HTC bekommt kein Update auf die Version. Soviel steht seit  letzter Woche Sonntag bereits fest. Nachdem sich eine Vielzahl von Desire HD-Besitzern darüber beschwert haben, weil unter anderem keine richtige Begründung gegeben werden konnte, äußerte sich HTC nun in einem Blogpost dazu.

Seit einer Woche steht bereits fest, dass das Desire HD kein Update auf Ice Cream Sandwich bekommt. Mein erster Gedanke nach der Bekanntgabe: SCH***E! Ich, selber Besitzer dieses Smartphones, habe mich seit Wochen darauf gefreut, endlich die neue Version der HTC-eigenen Android-Abwandlung in den Händen halten zu dürfen. Sense 3.5 versprach viele Neuerungen für das Desire HD, und somit auch schnellere Abläufe auf dem Gerät. Nun muss ich leider darauf verzichten, und kann mich erst mit 3.5 vertraut machen, wenn mein Vertrag nächstes Jahr ausläuft. (Denn Krösus bin ich leider nicht.)

Als Grund für die nicht erscheinende Version wurde zunächst die fehlende Performance des Desire HD benannt. Da sich die User jedoch über das Statement beschwerten, dass im Original ein zusammengewürfeltes PR-Geschwafel ist, wurde nun ein neuerlicher Blogpost veröffentlicht, der nähere Gründe beschreibt. Die Gründe nun lauten, dass unter anderem die Speicher des Handys neu partitioniert werden müssten, was zum Datenverlust führen könnte. Des Weiteren wolle man nicht die Funktionen der neuen Android-Version beschneiden, da dies zu große Ausmaße annehmen würde.

Die Reaktion des Unternehmens auf die Kritik der User ist nicht verwunderlich. HTC ist in meinen Augen ein sehr Nutzerfreundliches Unternehmen. Im vergangenem Jahr wurde der gesperrte Bootloader auf HTC-Geräten angeklagt. Kurze Zeit später reagierte HTC mit einer freien Möglichkeit, diesen, wenn auch gegen den Verlust der Garantie, zu öffnen.

Wer trotzdem nicht auf Android 4 auf dem Desire HD verzichten möchte, sollte sich mit den Costum-ROMs aus den einschlägigen Foren, wie xda-developers.com beschäftigen. Bei YouTube findet man bereits Videos dazu.

Was sich in Zukunft noch rund um Android ICS und das Desire HD tun wird, erfahrt ihr selbstverständlich bei uns.



Über den Autor

Sebastian Siepmann