Linux Nutzer mit dem Windows Emulator Wine werden laut einigen Foreneinträgen aus Diablo 3 verbannt. Zahlreiche Nutzer berichten, dass sie nicht mehr ins Spiel kommen.

Zahlreiche Nutzer des Betriebssystems Linux mit dem Windows Emulator Wine können laut einigen Foreneinträgen nicht mehr mit den Diablo 3 Servern verbinden. Laut Blizzard wird Linux jedoch unterstützt, und bei den Banns handele es sich um ein erkanntes Cheatprogramm.

Im hauseigenen Forum berichtet Bashiok, dass bei der Entwicklung von Diablo 3 auch auf Linux hin getestet wurde, und es dabei zu keinerlei Problemen kam. "Das Spielen unter Linux wird zwar nicht offiziell unterstützt, führt aber nicht zu Sperrungen - Cheaten aber schon."

Blizzard nutzt für die Erkennung von Cheatsoftware das Sicherheitsprogramm Warden, welches auch bei anderen Spielen wie Starcraft oder World of Warcraft zum Einsatz kommt. Dort gibt es keinerlei Probleme beim Spielen unter Wine.



Über den Autor

Sebastian Siepmann