Der Eurovision Songcontest ist erst ein paar Tage vorbei, doch schon jetzt sprechen die Medien von Rekorden. Der Siegertitel „Euphoria“ von Sängerin Loreen war am Pfingstwochenende der meistverkaufte digitale Song in Deutschland.

Im Vergleich zum Vorjahr verkaufte sich der Titel sogar fast fünf Mal so oft. Dieser Erfolg zeichnete sich aber auch schon im Vorfeld ab: Die 28-Jährige wurde schon lange vor dem Contest als absolute Favoritin gehandelt. Letztendlich gewann sie mit deutlichem Vorsprung vor den russischen Pop-Omis.

Roman Lob, der mit seinem Auftritt Platz 8 belegte, ist immerhin die zweitbeliebteste „ESC“-Single. Trotz dieser guten Platzierung ist die Netzcommunity erregt: Die Punkteschieberei zwischen den östlichen Ländern war auch dieses Jahr wieder deutlich. Ist so überhaupt ein fairer Contest möglich?

Dem Trend mitgehen? Euphoria (Single Version) jetzt herunterladen.



Über den Autor

Daniel Schmidt