Mission: Impossible - Phantom Protokoll

Inhalt des Films:
Nach einem Bombenanschlag auf den Kreml aktiviert der amerikanische Präsident das „Phantom Protokoll“. Dadurch wird nicht nur die Existenz von Ethan Hunt und des Rest des IMF geleugnet, sondern sie werden auch für den Anschlag verantwortlich gemacht. Ohne jegliche Unterstützung oder Rückendeckung muss Ethan einen Weg finden, die Unschuld seiner Organisation zu beweisen. Gleichzeitig gilt es, einen weiteren Anschlag zu verhindern. Die Umstände erschweren sich, als Ethan gezwungenermaßen ein Team aus unbekannten IMF Kollegen bilden muss, die sich ebenfalls auf der Flucht befinden. Das Problem: Er kennt deren wahre Absichten nicht…

weitere Infos:
Tom Cruise kehrt endlich zurück als IMF Agent Ethan Hunt. Begleitet wird er von einem hochkarätigen Cast wie Jeremy Renner („Tödliches Kommando“), Simon Pegg („Star Trek“), Paula Patton („Das Leben ist kostbar“) und Michael Nyqvist („Verblendung“). Mit einem Box Office von 650 Millionen US-Dollar ist „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“ der Action-Thriller des Jahres mit Spannung pur sowie atemberaubenden Stunts.
Am 14. Mai erscheint „Mission: Impossible – Phantom Protokoll“ bei Paramount Home Entertainment auf DVD und Blu-ray Combo inklusive Digital Copy. Über zwei Stunden Bonusmaterial entführen die Zuschauer an die exotischen Schauplätze des Films und zeigen neben Requisiten die Entstehung der Action-Szenen sowie vieles mehr.

Filmkritik:
Ist ein vierter Teil der Actionreihe rund um Ethan Hunt überhaupt notwendig? 

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Eingefleischte Fans werden diesen Film als Pflichtkauf bezeichnen, der durchschnittliche Bürger ist da wohl skeptischer.

Action, Action und noch mehr Action ist die Devise. Regisseur Brad Bird hatte viele bekannte Gesichter in seinem Cast. Tom Cruise, Simon Pegg, Jeremy Renner und Zoe Saldana lassen sich durchaus sehen. Mission: Impossible - Phantom Protokoll bietet neben zahlreichen Actionszenen auch einige Lacher. Leider leidet die Story unter der Aneinanderreihung der Actionszenen. Der vierte Teil von Mission: Impossible ist im gehobenen Mittelmaß anzusiedeln.

Technische Daten:

Genre Originaltitel Land / Jahr Bildformat Tonformat / Sprache
Action Mission: Impossible - Phantom Protoccol USA 2011 16x9 Anamorphic 2.40:1 Deutsch, Englisch, Türkisch – Dolby Digital 5.1

 

Visuelle Gestaltung:
Das Menüdesign von Mission: Impossible - Phantom Protokoll passt wie die Faust aufs Auge. Im Hintergrund werden einige Actionszenen aus dem vierten Teil der Actionreihe abgespielt. Diese Szenen sind von einem modernen und technischen Menü umrandet. Das Hauptmenü ist schlicht und übersichtlich gehalten.

Bei den Special Features wird zwischen den "Impossible Missions" und den "Deleted Scenes" unterschieden. Die Auswahl ist hier sehr mager.

Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Hauptmenü)Mission: Impossible - Phantom Protokoll (Special Features)

 

Bild und Ton:
In der heutigen Zeit greifen die anspruchsvollen Kunden immer häufiger zu den Blu-rays. Grund dafür ist das gestochen scharfe und kristallklare Bild. Die DVD kommt dagegen in keinerlei Maß an. Das Bild ist einer DVD entsprechend. Bildfehler wurden von unserer Redaktion nicht wahrgenommen.

Der deutsche Ton ist im Dolby Digital 5.1 Format vorhanden. Die Dialoge sind gut zu verstehen und gut zu den Actioneffekten ausbalanciert. Auch hier gibt es von uns keine Beschwerde.

Zusammenfassung:

Positiv Negativ
  • Gutes Ensemble
  • effektreiche Actionszenen
  • guter Ton / gutes Bild
  • stilvolles Menü
  • zu wenig Tiefgang in der Story
  • magere Special Features

Der Kauf der DVD lohnt sich nur für Fans von Actionspektakeln. Leider haben wir bisher keine Vergleichsmöglichkeit zu der Blu-ray Version gehabt. Dort soll es deutlich mehr Special Features geben, dort wird sich ein Kauf eher lohnen.
 

 
Mission: Impossible - Phantom Protkoll jetzt auf DVD oder Blu-ray kaufen.



Über den Autor

Chris Zerner