Es ist ein Konkurrenzkampf zwischen DC Comics und Marvel, die sich schon damals zu Printzeiten immer wieder um die besseren Verkaufszahlen ihrer Ausgaben stritten. Mit dem neuen Film Green Lantern kommt wieder einmal eine Comicverfilumg auf die Kinoleinwände.

Eine kleine und starke Einheit von Kriegern, die Green Lantern Corps, sorgt in der Galaxies für Recht und Ordnung. Jeder von ihnen wurde durch einen Eid für ihre Aufgabe verpflichtet. Ein Ring, den alle tragen, verleiht ihnen übernatürliche Kräfte.

Ein neuer Gegner namens Parallax scheint das Gleichgewicht der Galaxies aus der Bahn zu bringen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Lantern wird ein Mensch rekrutiert: Hal Jordan (Ryan Reynolds).

Eigentlich ist nur ein begabter und großspuriger Testpilot der scheinbar das fehlende Teil im Puzzle zu sein scheint. Obwohl die Lantern nicht viel für Menschen übrig haben, scheint gerade die Hartnäckigkeit und Willensstärke sehr zu helfen., denn es gilt die Erde vor dem Untergang zu retten.

Regisseur Martin Campbell bringt einen überaus beliebten Superhelden erstmals auf die Kinoleinwand. Vorlage waren die Figuren aus dem Comic-Heften von Verleger DC Comics.

Warner Bros. Pictures präsentiert den grünen Helden in 2D und 3D.

Kinostart ist der 28. Juli 2011.

Green Lantern 3D
Verleiher Warner Bros
Länge 114
FSK 12 Jahre
Kinostart 28.07.2011



Über den Autor

Daniel Schmidt