Die US-Website Christwire behauptet das Spiel "The Elder Scrolls V: Skyrim" würde heterosexuelle Spieler homosexuell machen.

Aber damit noch nicht genug, so führen sie auch angeblich seriös recherchierte Statistiken an, deren Ergebnis zeigt, dass sich (ungerundet) 92% der getesteten Personen nach dem spielen von Skyrim schwul fühlen. Neben diesen sehr unseriös wirkenden Behauptungen, benutzen die Autoren von Christwire auch sehr eigentümlich und schwulenfeindliche Ausdrücke.

So begründen sie, beim "casten" eines Zaubers würde die Geste der Hand wie die geste der Hand von Schwulen sein, wenn „sie ihre teuflischen DNA-Säfte verschleudern.“ Christwire sieht eine Verschwörung der „homosexuellen-freundlichen Entwicklerfirma: Der Titel des Spiels „Skyrim“ beziehe sich auf das englische Wort „Rim“, eine Sexualpraktik. Und auch die Waffe „Eisspeer“ im Spiel habe in der Welt der Schwulen eine sexuelle Bedeutung. Deshalb müsse man seinen Kindern klarmachen, dass ihre Seelen in der Hölle brennen würden, wenn sie dieses Game spielen.

4You2Connect meint: Wieder eine sehr lachhafte und lächerliche Behauptung die wohl von niemanden wirklich ernstgenommen werden kann. Doch denkt daran , es sind nur ein paar amerikanisch christliche Fundamentalisten, es ist nicht die Kirche die hier "hated".



Über den Autor

Michael Jachecki