Jennifer ist eine junge Autorin, welche sich eine Hütte in den Bergen gemietet hat. In der Einsamkeit der Wälder erhofft sie sich Inspiration für ihr neues Buch zu sammeln. Auf den Weg dorthin muss sie einen Zwischenstopp an einer Tankstelle. Natürlich bleibt die Schöne Jennifer nicht unentdeckt von den Einheimischen, lässt diese mit ihren stupiden Anmachen jedoch abblitzen.
In der Hütte angekommen packt Jennifer ihre Sachen aus und versucht sich dem Schreiben zu widmen. Im Laufe der Tage entwickelt sich ihr Inspirationsurlaub in eine Hölle. Vier junge Männer, welche sie an der Tankstelle bereits getroffen hatte, dringen in die Hütte ein und bedrohen sie. Jennifer kann fliehen und trifft im Wald auf den Sherrif, er will mit ihr die Situation an der Hütte klären und die Täter zur Rede stellen.
Im guten Glauben an den Sheriff folgt sie ihm blind und gerät erneut in die Hände der Männer, da der Sheriff mit in Tat involviert ist. Jennifer hat keine Chance sich zu verteidigen und wird vergewaltigt und gedemütigt.
Ein Mordversuch der Männer scheitert, Jennifer  springt in den Fluss und stellt sich Tod. Leichtgläubig verlassen die Männer den Tatort.
Die Rachetour kann beginnen.

Hier zu Lande kam der Film am 16. Juni 2011 in den Handel.
Die Schauspieler sind wie so oft in "Low-Budget Horrofilmen" eher unbekannt. In der Hauptrollte spielt Sarah Butler, der Name war mir ein unbeschriebenes Blatt.
Rape and Revenge Filme ähneln sich sehr häufig.
Es gab einige Szene, wo sogar ich als "erfahrener" Horrorfilmgucker mal schlucken musste.  Der Film ist ziemlich brutal, aber nicht übertrieben dargestellt. Wer gerne Horrorfilme und im speziellen "Rape and Revenge" Filme guckt ist hier gut beraten. Das Budget des Films betrug 1.5 Mio Dollar. In den Kinos war der Film aufgrund der geringen Screenings nicht so erfolgreich und kam daher in Deutschland Direct-to-DVD heraus. "I spit on your Grave" war einer der besseren low-budget Horrorfilme und durchweg unterhaltsam.

 

 

Originaltitel I spit on your Grave
Genre Thriller / Horror
Produktion USA 2010
Verleih Sunfilm Entertainment
Veröffentlichung 07.04.2011
Laufzeit 99 Minuten



Über den Autor

Chris Zerner