Wer war der wahre Autor der Stücke, die William Shakespeare zugeschrieben werden? Dieser Frage gehen Wissenschafter und kluge Köpfe von Mark Twain bis hin zu Siegmund Freud seit geraumer Zeit nach. ANONYMUS bringt diese Frage nun in die Kinos.


Wer war der wahre Autor der Stücke, die angeblich aus der Feder von William Shakespeare stammen? Dieser Frage gehen die Gelehrten seit mehr als 100 Jahren nach. Columbia Pictures bringt diese Frage nun mit dem neuen Blockbuster ANONYMUS in die Kinos.

Der Film spielt zur Zeit des elisabethanischen Englands, in der politische Intrigen, Romanzen am königlichen Hof und die Machenschaften habgieriger Aristokraten an der Tagesordnung sind. Handlungsort ist einer der ungewöhnlichsteb Orte: Die Londoner Bühne.

Der Regisseur Roland Emmerich, der bereits auch Filme wie 10.000 BC oder 2012 in die Kinos brachte zeugt von hoher Qualität der Produktion. In den Hauptrollen sind Namen wie Rhys Ifans und Vanessa Redgrave zu sehen.

4You2Connect meint: Ein Film mit ungeheurem Potential, der es verdient hat, angesehen zu werden. Eine Klasse deutsch-britische Coproduktion.
Unser Tipp:
Ansehen!

ANONYMUS
Verleiher Sony Pictures
Länge 130
FSK 12
Kinostart 10.11.2011



Über den Autor

Sebastian Siepmann