Stehen die Einwohner der kleinen Stadt Springfield vor dem Aus? Fox als Produzent der Simpsons gibt bekannt, dass unter den derzeitigen finanziellen Aspekten eine Produktion nicht fortgeführt werden kann.

Wie der Mediendienst DWDL berichtet, stehen die Simpsons womöglich vor dem Aus. Damit steht die gelbe Familie nach 24 Jahren womöglich auch vor dem Ende ihrer Schauspieler-Karriere. Als Grund nennt DWDL die zu hohen Gagen der Synchronsprecher. Verschiedene Sprecher erhalten bis zu 400.000$ pro Folge. Demnach kostet die Produktion einer einzigen Folge rund zwei Millionen US-Dollar.

Die Absicht von Fox hingegen sieht vor, die Gagen um bis zu 45 Prozent zu senken. Obwohl Fox der Meinung ist, dass man diese „brillante Serie“ fortgesetzt werden könne und sogar müsse, sei es nicht möglich „weiteren Staffeln unter den jetzigen finanziellen Rahmenbedingungen“ zu produzieren.



Über den Autor

Sebastian Siepmann