Das Warten hat scheinbar nun ein Ende, denn Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer hat ein neues Hardware-Produkt für September angekündigt. Nach Release der neuen Books kann es sich dabei nur um das neue iPhone 5 handeln.

Oppenheimer hat dies im Rahmen der Vorstellung der Q3-Bilanzergebnisse diese Woche bestätigt. Neben iCloud und iOS 5 wird also auch ein neues Gerät erscheinen. Aber endgültig sind die Spekulationen noch nicht vom Tisch: Ob es ein iPhone 5 oder vielleicht doch „nur“ ein iPhone 4s wird hat sich Apple scheinbar offen gelassen.

Der österreichische Blog Benm.at vermutet bei dem iPhone 4s eine günstige Variante des Smartphone. Basieren soll es auf dem iPhone 3GS, welches optisch an das neue Modell angepasst wurde.

Endgültig wissen wird man das aber auch erst kurz vor der Präsentation.

Glücklich dürfen sich dann wohl alle schätzen, deren Mobilfunkverträge Ende des Jahres auslaufen werden und dann Anspruch auf ein neues Gerät haben.



Über den Autor

Daniel Schmidt