Das neue Social Network Google Plus wurde erst vor Kurzem vorgestellt und ist dennoch schon jetzt stark frequentiert. Dabei stehen die Betreiber aber genau vor dem gleichen Problem wie Facebook: Die Echtheit deren Nutzer, im Speziellen die der Stars und Sternchen.

Ob Facebook, Twitter oder MySpace: Auf irgendeinen dieser Plattformen sind die meisten Promis. Problem ist dabei jedoch nur, dass es oft genug Leute gibt, die sich Fake-Accounts anlegen. Twitter hatte dem schon früh entgegengewirkt und einen Verifizierung für Stars bereitgestellt.

Anscheinend denkt auch Google derzeit über ein ähnliches System nach. Damit möchten die Betreiber nicht nur dem Spam entgegenwirken, sondern das Netzwerk auch für Promis interessant machen, denn erst vor ein paar Tagen hat Google das Profil von William Shatner gesperrt, da man glaubte es sei ein Fake. Erst nach dem bekannt wurde, dass es wirklich der "Echte" Schauspieler sei wurde es wieder freigeschaltet.

 



Über den Autor

Daniel Schmidt