Weiter geht es in Sachen Apple vs. Samsung. Dieses Mal verklagt jedoch Samsung Apple, und das bei unseren Nachbarn in Frankreich. Der Grund für die Streitigkeiten: Patente im Bereich der UMTS-Technologie.

Die französische Nachrichtenagentur AFP meldet, dass der südkoreanische Hersteller Samsung Apple in Frankreich verklagt hat. Anders als zuletzt beim Streit um die Geschmacksmusterverletzung des Galaxy Tab 10.1, geht es dieses Mal jedoch nicht um das Design. Samsung bezichtigt Apple der Verletzung einiger Patente im UMTS-Bereich.

Die Patente sollen beim iPhone 3G, 3GS sowie dem iPhone 4 sowie bei den beiden mobil-internetfähigen iPads. Eine erste Anhörung in diesem Fall soll im Dezember erfolgen. Beide Konzerne befinden sich zur Zeit in einigen Ländern im Rechtsstreit. So zum Beispiel in den USA, Australien in vielen Ländern Asiens und nicht zuletzt in Deutschland, wie zum Beispiel mit dem Galaxy Tab 10.1 oder 7.7. In den Niederlanden hat nun ein Gericht den europaweiten Verkauf von drei Samsung Smartphones untersagt. Eine Anhörung der Revision erfolgt am 26. September.



Über den Autor

Sebastian Siepmann