Die höchsten Verkaufszahlen in der Konzerngeschichte verzeichnet Apple. Im Juli und August stiegen die Zahlen um 22 Prozent an. Im dritten Quartal wird Apple somit 4,4 bis 4,6 Millionen Macs verkaufen.

Wieder einmal stellt Apple seinen Verkaufsrekord von Macbooks ein. Die Marktforscher der NPD Group ließen verlauten, dass die Zahlen zu den Verkäufen von Macbooks um 22 Prozent steigen. Dementsprechend wird der Konzern im dritten Quartal diesen Jahres rund 4,4 bis 4,6 Millionen Macs verkaufen. Ein Grund für die gestiegenen Zahlen könnte eventuell die Veröffentlichung vom neuen Mac OS X sein. Der Löwe wurde mit Spannung erwartet. Zudem erschienen zwei neue Macbook Air und ein Mac Mini.

Aufgrund der Ankündigung von Mac OS X Lion, fiel der anstieg der Zahl im Juni geringer aus. Nur um sieben Prozent stieg dieser an. Nach aktuellen Zahlen von IT-Marktforschern, werden im Jahr 2011 352 Millionen PCs verkauft. Dies wäre ein Anstieg von 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Somit wächst Apple stärker als der Markt selber.

Quelle: Golem.de



Über den Autor

Sebastian Siepmann