Der 22. Juli 2011 ging als einer der schlimmsten Tage in die norwegische Geschichte ein. An diesem Tag tötete der selbsternannte rechtsextreme, christliche Extremist Anders Behring Brieivk 77 Menschen in Oslo und auf der Insel Utoya.

Vor mehr als einem Jahr kündigte Netflix eine Verfilmung des schlimmsten Anschlags auf norwegischem Boden seit dem Zweiten Weltkrieg an. Nun hat Netflix einen ersten Trailer zum Film veröffentlicht. Dabei zeigt der Film nicht nur die Angriffe selbst, sondern auch die Zeit danach. So müssen sich die Überlebenden auf ein Wiedersehen mit ihrem Peiniger vor Gericht einlassen.

22. Juli läuft derzeit auf dem Filmfestival von Venedig. Zu sehen sein wird der Film bei Netflix ab dem 10. Oktober 2018.


Film Trailer Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Film Trailer Specials

Nahezu täglich gibt es neue Trailer zu kommenden Filmen. Wie will man denn da den Überblick behalten? Unser Film Trailer Special versucht da ein wenig Abhilfe zu schaffen.

Zum Film Trailer Special


Über den Autor

Sebastian Siepmann