Die Serie Shadowhunters, die hierzulande bei Netflix zu sehen ist, endet nach der dritten Staffel. Mit ein Grund ist, dass die Buchvorlage nun auch langsam zu einem Ende kommt.

Die Fantasyserie Shadowhunters, die bei uns bei Netflix läuft, kommt nach der aktuellen dritten Staffel zu einem Ende. Der Sender Freeform, der die Serie in den USA ausstrahlt, hat keine neue Staffel mehr bestellt. Ein besonderes Ende bekommt die Serie jedoch schon: Ein zweistündiges Finale. Das Ende der Serie kommt nicht sehr überraschend. Die Buchvorlage der Serie umfasst sechs Bücher, dessen Teile eins bis drei die ersten beiden Staffeln umfassten. Staffel drei stützt sich auf Band vier. Das Finale wird dann das verbleibende Buch behandeln.

Ein weiterer Grund für die Absetzung der Serie könnten die fehlenden Quoten sein. Diese wurden von Jahr zu Jahr immer schlechter. Gegenüber Deadline hat sich der Sender geäußert. "Wir sind sehr stolz auf Shadowhunters, denn die Serie schlug neue Wege ein und schaffte sich eine große Fanbase. Trotzdem kamen wir mit unseren Kollegen von Constantine Film zu der Vereinbarung, keine 4. Staffel zu drehen. Aber da wir selber große Fans und Befürworter der Serie sind, haben wir dafür gesorgt, dass wir zu einem guten Abschluss kommen."

Der zweite Teil der finalen dritten Staffel soll im Frühling 2019 anlaufen. Bei Netflix ist die deutsche Synchronfassung bereits einen Tag nach US-Ausstahlung zu sehen.


Netflix Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Netflix Specials

Der amerikanische Streamingdienst Netflix ist seit September 2014 auch in Deutschland nutzbar. Seither kann man bereits ab 7,99 € Filme und Serien auf alle gängigen Plattformen in HD streamen. Seinen Account kann man einfach mit seinen Freunden teilen.

Zum Netflix Special


Über den Autor

Sebastian Siepmann