Ein für heute geplantes Premieren-Event zum Start der zweiten Staffel von 13 Reasons Why (Tote Mädchen lügen nicht) in den USA wurde abgesagt. Grund dafür ist der Amoklauf an einer Schule im texanischen Santa-Fe.

Netflix hat ein geplantes Event zum Start der neuen Staffel 13 Reasons Why (in deutsch Tote Mädchen lügen nicht) abgesagt. Grund dafür ist ein Teil der Staffel, der zu sehr an die neuerlichen Ereignisse des Amoklaufs an einer High School in Santa Fe, Texas, erinnert. "Unsere Herzen sind bei den Opfern des Santa Fe Amoklaufs und allen Opfern von Waffengewalt. Aufgrund dieser Tragödie brechen wir das für heute Abend geplante Premiere-Event zur Staffel 2 von 13 Reasons Why ab.", heißt es in einem Statement von Netflix.

In Staffel zwei der Serie geht es unter anderem um einen verhinderten Amoklauf in der Schule. Bei jenem in Santa Fe sind neun Schüler und ein Lehrer getötet worden. Ein Tatverdächtige wurde festgenommen.


Netflix Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Netflix Specials

Der amerikanische Streamingdienst Netflix ist seit September 2014 auch in Deutschland nutzbar. Seither kann man bereits ab 7,99 € Filme und Serien auf alle gängigen Plattformen in HD streamen. Seinen Account kann man einfach mit seinen Freunden teilen.

Zum Netflix Special


Über den Autor

Sebastian Siepmann