Einer der mutmaßlichen Betreiber der illegalen Streaming-Plattform Kinox.to hat sich in Pristina, Kosovo, der Polizei gestellt. Eine Auslieferung nach Deutschland soll vorbereitet werden.

Ein mutmaßlicher Betreiber der Streaming-Plattform Kinox.to wurde in Pristina, der Hauptstadt des Kosovo, festgenommen. Er hat sich nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft Dresden selbst den Behörden gestellt. Der Beschuldigte Kreshnik S. wurde in der Nähe der deutschen Botschaft, bereits am 12. Juli, festgenommen. Sein Bruder Kastriot, der ebenfalls beteiligt sein soll, ist weiterhin auf der Flucht. Den Brüdern wird gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzung, Steuerhinterziehung, räuberische Erpressung und Brandstiftung vorgeworfen.

Die Website Kinox.to ist weiterhin online. Aktuelle Filme können dort illegal angesehen werden. Bereits im Dezember 2015 wurde der damalige Betreiber der Seite zu drei Jahren und vier Monaten Freiheitsstrafe verurteilt.



Über den Autor

Sebastian Siepmann