Der Streamingdienst Netflix plant für 2018 insgesamt 7 Milliarden US-Dollar für die Produktion eigener Inhalte ein. Ein Großteil der Kosten soll allerdings weiterhin für die Lizenzen anderer Produktionen zur Verfügung stehen.

Der für Inhalte verantwortliche Manager Ted Sarandos bei Netflix hat in einem Interview bei Variety erklärt, dass sein Unternehmen im kommenden Jahr rund 7 Milliarden US-Dollar für die Produktion eigener Inhalte aufbringen möchte. Die Ausgaben für eigenen Content steigert Netflix damit erneut. Im Jahr 2016 waren es nur 5 Milliarden Dollar und in diesem Jahr 6 Milliarden. Dem Manager zufolge wird auch in Zukunft der Großteil für Fremdproduktionen verwendet. "Wir sind noch ein paar Jahre davon entfernt, eine 50-50-Verteilung zu haben", so Sarandos im Interview.

Zu den bekanntesten Eigenproduktionen von Netflix zählen unter anderem Orange is the New Black, Stranger Things oder Tote Mädchen Lügen nicht.


Netflix Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Netflix Specials

Der amerikanische Streamingdienst Netflix ist seit September 2014 auch in Deutschland nutzbar. Seither kann man bereits ab 7,99 € Filme und Serien auf alle gängigen Plattformen in HD streamen. Seinen Account kann man einfach mit seinen Freunden teilen.

Zum Netflix Special


Über den Autor

Sebastian Siepmann