Der Anbieter für Multiroom-Lautsprecher Sonos hat seine Datenschutzbestimmungen angepasst. Die neuen Bestimmungen geben einen Hinweis auf eine bevorstehende Veröffentlichung eines Skills für Amazons Alexa.

Der ehemalige CEO von Sonos hat bereits vor rund einem Jahr seine Begeisterung von Sprachsteuerungen mittels Alexa kund getan. Das Streaming nannte er zudem als Zukunft der Musik. Nun hat das Unternehmen Sonos seine Datenschutzbestimmungen angepasst, welche einen Hinweis auf einen kommenden Skill für Alexa geben. Einige Geräte, wie etwa der Sonos Play:5, wurden ebenfalls mit Mikrofonen ausgeliefert, diese wurden allerdings nicht in Betrieb genommen.



Über den Autor

Sebastian Siepmann