3,2,1... Action! Seit gestern ist das Remake des im Jahr 2006 erschienenen Arcde-Racers Crashday bei Steam verfügbar. Neue Grafik, neue Powerups und verbesserte Funktionen - Crashday: Redline Edition.

Ein neuer, verbesserter Multiplayer-Modus, eine Vielfalt an Spielmodi sowie umfagreiche Modding-Funktionen. Die Neuauflage des im Jahr 2006 erschienenen Games Crashday - Crashday: Redline Edition - ist seit gestern bei Steam verfügbar. Anders als bei gewöhnlichen Rennspielen ist das Abdrängen, das Rammen oder die Nutzung purer Waffengewalt gegenüber den Kontrahenten ein adäquates Mittel. Verschiedene Powerups, erlauben so unterschiedliche Waffen.

Packende Multiplayer-Rennen gegen echte Spieler, aber auch der Einzelspieler-Modus bringen adrenalingeladenen Spielspaß mit sich. Nicht nur die Grafik wurde im Gegensatz zum Spiel aus dem Jahr 2006 verbessert. Auch der Modding-Support wurde erweitert und Kritikpunkte, die seinerzeit gegenben waren wurde behoben. Neue Powerups im Spiel bringen noch mehr Spannung in den Matches mit sich.

Um auch in Zukunft noch Abwechslung beim Spiel zu haben, gibt es einen Streckeneditor, der direkt ins Spiel integriert wurde. Durch eine Anbindung an den Steam Workshop können erstellten Tracks direkt mit anderen Spielern geteilt werden. Die Entwickler rechnen schon innerhalb der ersten Wochen mit mehr als 100 Mods im Workshop.

Crashday: Redline Edition ist ab sofort zum Preis von 11,99 Euro im Steam Store zu haben. In der Release Woche gibt es einen Sonderrabatt auf das Spiel, das dann nur 9,99 Euro kostet.



Über den Autor

Sebastian Siepmann