Der US-Streaminganbieter Netflix hat erstmals ein anderes Unternehmen übernommen. Für eine unbekannte Summe kaufte der Konzern den Verlag Millarworld von Autor Mark Millar.

Zum ersten Mal hat Netflix ein anderes Unternehmen aufgekauft. Der Comicbuchverlag Millarworld, der unter anderem Kingsman: The Secret Service und Kick-Ass hervorgebracht hat, soll nun unter dem Label von Netflix weiter agieren. Die Geschichten sollen nun in diversen Serien und Filmen verarbeitet werden. Millar soll weiter seine Werke verfassen, die in der Comic Szene eine wichtige Rolle spielen. Netflix bezeichnet die Übernahme als natürliche Fortschreibung der eigenen Strategie, Millar hingegen vergleicht sie mit dem Ankauf von Marvel und DC durch Warner Bros.

Netflix möchte an den Erfolg des Verlages anknüpfen, der mit Kingsman: The Secret Service und Kick-Ass bereits Verfilmungen vorweisen kann. Über die Summe wurde nichts bekannt.


Netflix Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Netflix Specials

Der amerikanische Streamingdienst Netflix ist seit September 2014 auch in Deutschland nutzbar. Seither kann man bereits ab 7,99 € Filme und Serien auf alle gängigen Plattformen in HD streamen. Seinen Account kann man einfach mit seinen Freunden teilen.

Zum Netflix Special

Filme zu dieser News



Über den Autor

Sebastian Siepmann