Das im Jahr 2006 gegründete Portal Clipfish von der RTL Mediengruppe ist Geschichte. Das Portal, das vor allem als Konkurrenz zu YouTube gegründet wurde, setzt nun nicht mehr auf Clips von Benutzern, sondern viel mehr auf kostenlose Serien, Filme und Shows.

Clipfish ist Geschichte. Das im Jahr 2006 gegründete Portal für User-Generated-Content setzt ab sofort auf kostenlose Serien, Filme und Shows, die durch Werbung finanziert werden. Zum Start vom neuen Portal Watchbox sind mehr als 1000 Filme und über 3000 Serien-Episoden verfügbar. Das Angebot soll laut RTL interactive, dem Betreiber hinter Watchbox, weiter ausgebaut werden. Neben den reinen Videos sind auch jede Menge Listen erstellt worden, die Lust auf mehr machen sollen. So gibt es Listen wie "Hollywoodstars in ihren ersten Rollen" oder "Kifferkomödien".

Für Watchbox gibt es Apps für diverse TV-Geräte, PC und Android und iOS. Zudem lässt sich Watchbox über den "Red Button" bei RTL, VOX und Nitro aufrufen. Auch bei TV Now lässt ich Watchbox aufrufen.



Über den Autor

Sebastian Siepmann