Bei den 69. Primetime Emmy Awards wird es keine Auszeichnung für den Abräumer der vergangenen Jahre geben. Grund dafür ist schlicht und einfach das Wetter.

Winter is coming! Jeder eingefleischte Fan der erfolgreichsten Serie der vergangenen Jahre kennt diesen Satz! Der letzte Winter dauerte mehrere Jahre. Auch das weiß jeder Fan von Game of Thrones. Doch genau der Winter ist schuld daran, dass Game of Thrones, das Baby aus dem Hause HBO, in diesem Jahr nicht einen Emmy abstauben kann. Wurde die Serie in den vergangenen Jahren in immer mehr Kategorien nominiert, bleibt dies 2017 aus.

Die Beste Dramaserie 2016 feiert am kommenden Sonntag Premiere und genau das ist der eigentliche Grund. Die Regeln der Verleihung der Academy of Television Arts & Sciences besagt, dass mögliche Gewinner zwischen dem 1. Juni des Vorjahres und dem 31. Mai des aktuellen Jahres ausgestrahlt werden müssen. Da sich die Dreharbeiten der siebten und vorletzten Staffel von Game of Thrones jedoch aufgrund des zu guten Wetters verzögert haben, ist eine Nominierung nicht möglich gewesen. Grund dafür ist das sich nähernde Serienfinale. Denn Winter is coming! Es braucht Schnee um das Ende der Serie zu erreichen.

Umso mehr können wir und jetzt allerdings auf den Start der siebten Staffel freuen, die hierzulande am kommenden Montag bei Sky Atlantic zu sehen ist. Für Fans, die es nicht mehr bis zum Abend aushalten, ist die Episode bereits am frühen Morgen online verfügbar.

Die Nominierten der 69. Primetime Emmy Awards findet ihr hier.



Über den Autor

Sebastian Siepmann