Im umkämpften Markt um Anteile am Onlinegeschäft greifen schon seit längerer Zeit immer mehr Unternehmen auf die Mittel des Suchmaschinenmarketings zurück. An der Art und Weise wie eine gute Marketingstrategie für den Umgang mit Suchmaschinen aussieht scheiden sich allerdings die Geister. Während einige Unternehmen auf die Suchmaschinenwerbung schwören greifen in letzter Zeit auch spürbar mehr auf die Suchmaschinenoptimierung zurück.

Generell ist ein positiver Trend im gesamten Online-Marketing zu erkennen. Denn der steigende Konkurrenzkampf im Netz mit vielen ähnlichen Angeboten erfordert immer mehr Investitionen in Werbung im Internet. Von dieser Davon profitieren auch die Anbieter von Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenwerbung spürbar. So bieten Online-Agenturen immer häufiger auch Hilfestellungen in diesen Bereichen an. Dabei hatte lange Zeit die Suchmaschinenwerbung mit Google AdWords die Nase vorn, doch mittlerweile interessieren sich Unternehmen auch vermehrt für die Suchmaschineoptimierung.

AdWords auf dem absteigenden Ast

Nach einer langen Zeit des anhaltenden Booms im Bereich der Suchmaschinenwerbung mit Google AdWords geht die durch die bezahlte Anzeigenwerbung generierte Anzahl an Klicks in letzter Zeit immer mehr zurück. Das liegt allerdings nachweislich nicht daran, dass die Unternehmen ihr Budget in diesem Bereich verringern. Vielmehr steigt dieses seit einigen Jahren kontinuierlich an. Die Ursache für die geringere Anzahl an Conversions liegt ehr darin, das immer mehr Nutzer von Google die bezahlten Anzeigen auch als solche erkennen und deshalb links liegen lassen. Ein großes Problem nicht nur für die werbenden Unternehmen sondern auch für die Suchmaschine selbst. So erzielt Google jährlich hohe Gewinne aus der Vermarktung seiner AdWords Anzeigen. Ein Geschäftsbereich des Internetriesen der in Zukunft zu schrumpfen droht.

Suchmaschinenoptimierung profitiert

Von diesem Vertrauensverlust in die Suchmaschinenwerbung profitiert die Suchmaschinenoptimierung. Die bessere Positionierung von Webseiten in der organischen Suche umgeht das Probleme, das Google mit seinen AdWords Anzeigen momentan hat, indem der gesamte Vorgang nicht als Werbung erkenntlich ist. Somit erfolgt die Ansprache potentieller Kunden über die Suchmaschinenoptimierung viel subtiler als bei der Suchmaschinenwerbung. Allerdings sind die Effekte der Suchmaschinenoptimierung auch schwerer zu kalkulieren als bei der Suchmaschinenwerbung. So können keine Erfolgsgarantien ausgestellt werden und auch eine Prognose wann eine Webseite ein entsprechend hohes Ranking erhält ist schwer zu treffen. Trotzdem ist es jedoch mögliche die Suchmaschinenoptimierung auf bestimmte Suchanfrage zu spezialisieren und so bestimmte Personengruppen gezielt anzusprechen. So ist es beispielsweise durch eine gründliche vorherige Keywordrecherche möglich die Suchmaschinenoptimierung nur für bestimmte Suchanfragen durchzuführen. Dabei ist es entweder möglich eine eigene Keywordrecherche durchzuführen oder sich an eine Agentur zu wenden.



Über den Autor

Daniel Schmidt