Durch eine Intriege seines Adoptivbruders verliert Judah Ben Hur alles. Seine Familie, seine große Liebe Esther und seine Freiheit. Nur ein einziger Gedanke hält ihm am Leben: Rache an seinem Bruder zu nehmen.

Judah Ben Hur (Jack Huston) war ein wohlhabender und angesehener Mann, bis er durch eine Intriege seines Adoptivbruders Messala (Toby Kebbell) von seiner Familie und seiner großen Liebe Esther (Nazanin Boniadi) getrennt und als Sklave auf eine römischen Galeere gezwungen wurde.

Immer wieder ist Judah Ben Hur dem Tode nahe und so reift in ihm ein bestimmter Gedanke: Rache zu nehmen an seinem verräterischen Bruder. Nach qualvollen und verzweifelten Jahren kehrt Ben Hur nach Jerusalem zurück und stellt sich seinem Bruder Messala und damit einem Wettkampf gegen das gesamte römische Reich.

Ben Hur ist ab dem 01.09.2016 in 3D oder 2D in den deutschen Kinos zu sehen. Der Film dauert 124 Minuten und ist ab einem Alter von 12 Jahren freigegeben.

Der Klassiker von William Wyler aus dem Jahre 1959, unterscheidet sich in ein paar Dingen. Zum einem ist Messala nicht sein Adoptivbruder, sondern ein Tribun, der Judah einst das Leben rettete und so ein guter Freund wurde. 
Zum anderen wird sehr auf das Thema Jesus eingegangen. Der Prolog zeigt Jesu Geburt , der Epilog die Kreuzigung.


Filme zu dieser News



Über den Autor

Julia Bitzuga