Achtung Spoiler!

Die fünfte Staffel der Erfolgsserie Game of Thrones endet, wie soll es anders sein, mit einem Cliffhanger. Die ehemaligen Brüder der Nachtwache bereiten ihrem Kommandanten Jon Snow ein jähes Ende in der Serie. Oder doch nicht? Das ist die Frage, die sich kurz vor Beginn der sechsten Staffel jeder Fan stellt. Neben den Produzenten und Schauspielern weiß nur der mächstigste Mann der Welt, wie es um die Zukunft von Jon Snow steht. Barack Obama. Und der soll nun sein Wissen teilen.

Ist der Kommandant der Nachtwache tot oder nicht? Genau dieser Frage sehen sich derzeit jede Menge Fans der Erfolgsserie von HBO, die hierzulande nur beim Pay-TV-Anbieter Sky auf dem Sender Atlantic läuft, gegenüber. Am Ende der Staffel fünf werden im dutzende Schwerter in den Körper gerammt. Er gilt unter seinen Brüdern als Verräter. Doch ist er wirklich tot?

Ein Trailer zum Start der Staffel sechs kann auch nicht wirklich Aufschluss darüber geben. Dehalb hat eine US-amerikanische Journalistin nun einen Antrag beim Justizministerium gestellt. Sie fordert die Herausgabe von Informationen durch den Mann, der als einzig aussenstehender die Serie bereits sehen durfte: Barack Obama.

Ob dem Antrag - sieben Tage vor Ausstrahlung der Staffel - statt gegeben wird, bleibt abzuwarten.



Über den Autor

Sebastian Siepmann