An Star Wars kommt man derzeit nicht vorbei – ausverkaufte Säle und verkleidete Fans in den Kinos. Jetzt hat sich auch Kaufland als Fan geoutet: mit ihrem diesjährigen Weihnachtsspot als Sammelbecken bekennender „Star Wars“-Jünger.

Wir wollten als große Fans der Saga ein kreatives Zeichen setzen, wohin die kommunikative Reise bei Kaufland gehen soll“, so der verantwortliche Geschäftsbereichsleiter Kreation der Werbung Deutschland Holger Oehrlich. Produziert wurde der Imagefilm komplett inhouse: ein eigenes Team hat lange Zeit an der Idee gearbeitet und dafür die Fanforen im Internet durchsucht.

Entstanden ist ein Film, der sich sehen lassen kann. Für das Kostüm des jugendlichen Hauptdarstellers im Spot baute man nach Vorbild eines YouTube-Videos eine Stormtrooper-Rüstung in Handarbeit aus Plastik- Milchtüten nach. „Das Ding ist uns so gut gelungen, dass sogar Disney sein Okay gegeben hat und wir das Kostüm im Spot verwenden durften“, erklärt Holger Oehrlich sichtlich stolz. Um zusätzlich richtiges „Star Wars“-Flair aufkommen zu lassen, wurde dem Hauptdarsteller zudem ein original Star Wars Pyjama aus dem Jahr 1979 angezogen. „Es sollte sich alles echt anfühlen“, so Oehrlich.

Der größte Ritterschlag: der Besitzer einer größten „Star Wars“-Sammlungen stellte seine private Kollektion als Deko für das Filmset zur Verfügung. Einen ausführlichen Director’s Cut des Kaufland-Films gibt es ab sofort exklusiv im Netz zu sehen.



Über den Autor

Daniel Schmidt