26 Jahre Mazda MX-5: das Jubiläum wurde in diesem Jahr mit einer neuen Generation des Roadsters gefeiert worden. Die neue Generation, der Mazda MX-5 2015, wurde dafür auf einen atemberaubenden Roadtrip von München nach Nizza geschickt.

In 4 Etappen ging es 1200 km auf einen einzigartigen Trip. Damit die glücklichen Teilnehmer die Genetik des Mazda MX-5 voll auskosten können war die Strecke natürlich gespickt mit dem schönsten was die Straßen der Alpenregion zu bieten haben – hochalpine Pässe, pulsierende Metropolen, sonnige Küstenstraßen und natürlich Kurven, Kurven, Kurven.

Ohne Kurven wäre der Begriff Fahrfreude komplett sinnlos. In einer Welt, die nur aus Geraden besteht, bräuchte kein Mensch Autos wie den Mazda MX-5. Zusammengefasst wurde die Reise der Teilnehmer in einem beeindruckenden Kurzfilm.



Etappe 1: Von München nach Bormio
3 Länder und über 600 Kurven erwarteten die Teilnehmer auf diesem Streckenabschnitt. Über Garmisch, Seefeld und Sölden hinauf bis auf über 2.000 Meter am Ober- und Hochgurgel hin zum Highlight der Etappe dem Timmelsjoch, der „heimlichen Lücke“ in den Alpen, auf 2.509 Metern.

Etappe 2: Von Bormio nach Turin

Große Höhenunterschiede galt es am zweiten Tag der Tour zu bezwingen. In mehr als 500 Kurven über Passo di Foscagno, den Passo del Bernina und den San Bernardino Pass hinein nach Italien und ins pulsierende Turin.

Etappe 3: Von Turin nach Monte Carlo
Von Turin hinauf in die französischen Alpen und auf erneut über 2.000 Meter am Col d’Izoard ,über den Col de la Bonette – Europas höchster befahrbarer Straße und den Col de Turini. Auf der mit über 1.000 Windungen kurvenreichsten Strecke wurde an fahrerischem Können noch mal alles abverlangt bevor Monaco mit einem wundervollen Ausblick auf das abendliche Monte Carlo auf die Teilnehmer und Mazda Star Samu Haber wartete.

Etappe 4: Von Monte Carlo nach Nizza
Entspanntes Cruisen entlang der Cote d’Azur von Monte Carlo nach Nizza stand am letzten Tag auf dem Programm. Mit einer salzigen Meerbrise im Gesicht und natürlich offenem Verdeck ging es entlang der Grande Corniche. Das wunderschöne Panorma der berühmten Küstenstraße bildete den perfekten Ausklang eines einmaligen Roadster-Erlebnisses.



Über den Autor

Daniel Schmidt