Der Journalist Sebastian Zöllner möchte die Schwindeleien des blinden Malers Manuel Kaminski aufdecken. Dazu reist er ihn die Alpen und dringt in das Leben des Malers ein. Eine aberwitzige Reise beginnt.

Deutschland kurz vor der Jahrtausendwende. Der Kunstjournalist Sebastian Zöllner (Daniel Brühl u.a. Good Bye, Lenin!) plant einen großen Coup. Ein Enthüllungsbuch über den beinahe vergessenen, legendären Maler Manuel Kaminski (Jesper Christensen u.a. James Bond - Ein Quantum Trost). Zöllner, ein wahrer Meister der Selbstüberschätzung, möchte den "Schwindel" von Kaminski, Schüler von Matisse und Freund von Picasso, aufdecken, da dieser als "blinder Maler" Berühmtheit erlangte.

Der skrupellose und ehrgeizige Karrierist macht sich auf den Weg in die Alpen, in ein entlegenes Chalet, in dem der Künstler zurückgezogen lebt. Zöllner dringt in die Privatsphäre von Kaminski ein und nimmt ihn kurzerhand mit auf eine irrwitzige Reise zu seiner totgeglaubten Jugendliebe. Unterwegs will er ihm mit List und Dreistigkeit seine Geheimnisse entlocken. Aber schnell muss er feststellen, dass Kaminski - egal ob blind oder nicht - eine Nummer zu groß für ihn ist.

Zum Kinostart von Ich und Kaminski verlosen wir ein Fanpaket bestehend aus einem original Filmplakat sowie einer Blu-ray des Films Good Bye, Lenin! in dem Daniel Brühl ebenfalls mitgewirkt hat.


Gewinnspiel

Schade! Das Gewinnspiel ist leider schon abgelaufen.


Über den Autor

Sebastian Siepmann