Vor Kurzem gab der Onlineshop Notebooksbilliger.de bekannt, 1300 TouchPads von HP zu verkaufen. Unter dem Ansturm der Besucher sind die Server eingebrochen. Der Verkauf wurde jetzt abgesagt.

Die Geräte werden deshalb nun "verlost". Interessierte Käufer können sich demnächst auf der Facebookseite für den Kauf bewerben und werden nach Abschluss der Bewerbungsphase für den Kauf gelost. Nach Ablauf der Frist besteht dann die Möglichkeit das Schnäppchen zu kaufen. Die Betreiber sind selbst noch völlig überwältigt von diesem Andrang:

"Wir haben mit gewaltigem Interesse gerechnet, aber diese Masse an Zugriffen, diesen gewaltigen Ansturm hält kaum ein Server stand, egal welche Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden. Obwohl unsere Freunde von Ondango große Server-Kapazitäten zur Verfügung gestellt haben, sind wir von eurem Ansturm mehr als überrascht"

Für Notebooksbilliger.de hat es sich dennoch gelohnt. Deren offizielle Facebookseite, die vor der Aktion noch ca. 27.000 Fans registriert hatte, hat mittlerweile die 120.000 Marke geknackt.

Quelle: Winfuture



Über den Autor

Daniel Schmidt