Das Action-Adventure Legend of Kay - ursprünglich für die PlayStation 2 von JoWood und Capcom vertrieben - bekommt nun ein Remake. Spannende, schärfere Texturen und eine neue Engine machen die Neuentwicklung zu einem wahren Spielspaß. Wir haben das Game getestet.

Grumpy Cat war einmal. In einer Welt, in der die Katzen in Einklang mit sich und der Welt leben musste der Spieler den helden Kay spielen und ihn bei seinen Abenteuern begleiten. Im neuerlichen Remake des Spiels machen eben diese Abenteuer noch mehr Spaß als vorher.

Kay muss sich in einigen Prüfungen auf seinen persönlichen Lebensweg vorbereiten. So erlent er bei seinem Meister einige Kampftechniken und auch die Kunst der Magie. Beides kann es gegen die Feinde der Katzen - Ratten, Gorillas und andere Wesen - einsetzen und das Dorf verteidigen. Anders als im Original von 2005 sind die Texturen des Remake um Längen schärfer, die Charakter detaillierter und die Sounds glasklar. Alles zusammen lässt diesen Klassiker in einem komplett neuem Licht erscheinen.

In den 25 Levels, die 15 verschiedene Gegner beinhalten, kämpft der Spieler sich durch verschiedenste Minispiele wie zum Beispiel dem Wildschweinreiten oder Drachenfliegen. Unterstützt wird er dabei durch eine der drei möglichen Waffenarten - Schwert, Hammer oder Krallen - die verschiedene Ausführungen haben. Besitzt Kay zunächst noch ein Holzschwert, wird dieses recht schnell gegen ein stärkeres ausgetauscht. Diese Waffen benötigt Kay vorallem bei den epischen Bosskämpfen am Ende eines jeden Kapitels.

Legend of Kay: Anniversary ist ein wahrer Klassiker für jung und alt, der dank neuster Rendertechniken des Entwicklers Kaiko an Spielspaß zulegen konnte, auch wenn das kaum möglich scheint, da bereits das original Spiel jede Menge an Zeit verschlungen hat. Dieses Spiel ist ein Muss für jeden Fan von Adventure-Spielen. Dieser Kay ist alles andere als grumpy. Er durchforstet die Welt auf der Suche nach dem Bösen und bringt alles wieder ins Reine. Ein wahrer Spielspaß.

Legend of Kay: Anniversary erscheint am 28.07.2015 für die PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox One, Wii U, PC und Mac. Freigegeben ist das Spiel ab 12 Jahren. Wir sagen: Unbedingt kaufen!


Zusammenfassung

Handlung:
Gameplay:
Grafik:
Sound:
Details:

Durchschnitt ∅:


Über den Autor

Sebastian Siepmann