Es sollte das TV-Experiment des Jahres werden. Doch es wurde eher der TV-Flop des Jahres. Etwas mehr als 100 Folgen wuden gesendet, doch dann ist Schluss. Geplant war ein Jahr, doch das Experiment "Newtopia" war von Anfang an zum Scheitern verurteilt.

Die Hoffnungen auf einen Quotenerfolg waren groß. Das Risiko zu versagen allerdings auch. Jetzt ist die Gedult von Sat.1 endgültig zu Ende. Die Realityshow Newtopia wird abgesetzt. Das berichtet DWDL.de. Bereits am Freitag soll die Sendung das letzte Mal laufen, bereits heute wird der Livestream abgeschaltet, sagt Senderchef Nicolas Paalzow gegenüber dem Mediemagazin.

Mit ein Grund für das Ende der Show sind die immer schlechter werdenden Quoten. Gestartet ist die Sendung mit knapp drei Millionen Zuschauer, konnte am Ende jedoch nicht mal mehr eine Millionen Menschen begeistern.

Das Experiment war von Anfang an zum Scheitern verurteilt. So sollte eine neue Gesellschaft aufgebaut werden, jedoch mussten die Gesetze des Standortes in Königs-Wusterhusen, Brandenburg, beachtet werden. So durften die Protagonisten nicht ohne eine Genehmigung des Bauamtes neue Hütten oder Behausungen bauen. So kann eine Gesellschaft nicht neu entworfen werden.



Über den Autor

Sebastian Siepmann