Eins ist klar. Deutschland hat ein Problem mit Rechts - Schreibung. HEIL, eine kreischend komische Komödie mit spitzen, bitterbösen Gesellschaftskritiken, zeigt genau dieses Problem ab heute im Kino.

Heil, eine kreischen komische Liebeskomödie und bitterböse Gesellschaftssatire, zieht einfach alles und jeden durch den Kakao. Die alten rechtsradikalen Schläger sind ebenso Opfer dieses Films wie die neuen. Die liberalen Intellektuellen, die Antifa, der Verfassungsschutz, die Kulturbetriebe und die Medien gehören ebenso dazu. Heil ist eine rasant schrille Farce über die Lage der Nation. Nichts ist heilig, niemand bleibt unverschont.

Willkommen in Pritzwitz.Sebastian Klein (Jerry Hoffmann), gefeierter Autor afrikanische Abstammung, ist auf Lesereise in Ostdeutschland. Dort wird er von den ortsansässigen Nazis so begrüßt, wie sie es für richtig halten: mit einem Schlag auf den Kopf. Sebastian verliet daraufhin sein Gedächtnis und redet all das nach, was man ihm sagt. Seine hochschwangere Freudin Nina (Liv Lisa Fries) ist in höchster Aufregung und macht sich auf den Weg nach Pritwitz. Doch begibt sie sich zusammen mit dem Dorfpolizisten Sascha (Oliver Bröcker) auf Sebastians Fersen.

Sebastian wurde durch den den Nazi-Anführer Sven (Benno Fürmann) aufgegriffen und fühlt sich absolut wohl bei ihm. Als er in diversen Talkshows die rechten Parolen abspielt, die ihm Sven einflößt, ist die Öffentlichkeit empört. Wann sieht man schon einen "Schwarzen", der gegen Integration wettert? Sven sieht sich auf dem Weg zum politischen Meinungsführer. Doch seine Angebetete erwartet Taten. So rüstet Sven seine Mannen auf und läutet zum großen Showdown. Währenddessen weiß beim Verfassungsschutz die eine Hand nicht, was die andere tut. 

Für die Haupt- und Nebenrollen konnten deutsche Schauspielstars wie Benno Fürmann, Jacob Matschenz, Liv Lisa Fries, Hanns Zischler oder auch Michael Gwisdek gewonnen werden. Daneben können sich die Zuschauer auf Gastauftritte von unter anderem Heinz-Rudolf Kunze, Dietrich Kuhlbrodt, Thees Uhlmann, Bernd Begemann, Alfred Holighaus und Andreas Dresen freuen.

HEIL ist eine Produktion der Real Film Berlin GmbH mit Letterbox Filmproduktion GmbH in Koproduktion mit Bella Firma UG, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg, Südwestrundfunk und ARD Degeto in Zusammenarbeit mit ARTE, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, dem Deutschen Filmförderfonds sowie der Filmförderungsanstalt. Entstanden im Rahmen der Initiative LEUCHTSTOFF von rbb und Medienboard Berlin-Brandenburg.

Zum Kinostart von HEIL verlosen wir 3 mal das Tyrannen-Quartett von WELTQUARTETT

Die übelsten Diktatoren der Welt auf 32 Spielkarten

Das „Tyrannen-Quartett“ versammelt die übelsten Diktatoren der Welt auf 32 Spielkarten. Das Spiel funktioniert wie das altbekannte Auto-Quartett, aber statt um Hubraum oder PS geht es hier um Herrschaftsdauer, Opferzahlen und Privatvermögen. Ein unterhaltsamer und lehrreicher Spielspaß für alle, die den nötigen schwarzen Humor mitbringen.

Willkommen im Kartenhaus des Bösen.“ (STERN.de)
Darf man mit Adolf Hitler Karten spielen?“ (BILD.de)
Helmut Markwort wäre glücklich, endlich Fakten, Fakten Fakten!“ (Der Sonntag)

Mehr Informationen auf der Website von Weltquartett.


Gewinnspiel

Schade! Das Gewinnspiel ist leider schon abgelaufen.

Filme zu dieser News



Über den Autor

Sebastian Siepmann