Eine Mutter aus Bremen legte am Wochenende ein ganzes Kino lahm, weil sie eine SMS falsch gelesen hatte. Das SEK rückte an und musste das ganze Kino räumen! Ein teurer Spaß.

Eine Mutter aus Bremen hat am Wochenende ein ganzes Kino lahmgelegt. Aufgrund einer Leseschwäche hat sie die SMS ihres 16-jährigen Sohnes falsch gelesen und somit einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Gegen 18:30 Uhr alarmierte die besorgte Mutter die Polizei, da sie eine SMS mit den Worten "Hol´ mich bitte sofort ab, ich werde umgebracht." erhalten habe. Diese entsandte sofort einen Streifenwagen, dessen Besatzung den Jungen jedoch nicht auffinden konnte.

Der Sicherheitschef des Kinos ließ umgehend alle Kinos räumen. Doch auch danach konnte der Junge nicht aufgefunden werden. Erst nachdem die Räumung des Kinos abgeschlossen war, zeigt die Mutter der Polizei die SMS, in der eigentlich folgender Wortlaut zu lesen war: "Musst mich nicht abholen. Werde rumgebracht."

Ob die Mutter die entstandenen Kosten für den Polizeieinsatz und die Ausfallkosten des Kinos tragen muss, bleibt abzuwarten.



Über den Autor

Sebastian Siepmann