Das Finale der 10. Staffel von Heidi Klums Show "Germanys Next Topmodel" wurde aufgrund einer Bombendrohung an der Halle in Mannheim unterbrochen. Nachdem das Publikum, die Jury sowie die Teilnehmer aus der Halle geführt wurden, gab ProSieben den Abbruch der Show bekannt.

Aufgrund einer Bombendrohung wurde das Finale der Casting-Show "Germanys Next Topmodel" abgebrochen. Nachdem die rund 8000 Besucher auf dem Parkplatz vor der SAP-Arena in Mannheim eingetroffen sind, gab der Veranstalter der Show das Ende bekannt.

Die Bild-Zeitung hat eine Meldung der Polizei Mannheim veröffentlicht.

Gegen 21 Uhr hat eine Frau bei Pro 7 angerufen. Sie hat damit gedroht, dass in der SAP Arena während der Live Übertragung des GNTM-Finales eine Bombe hochgeht. Der Veranstalter hat sich selbstständig, ohne Einschaltung der Polizei entschlossen, die Sendung zu unterbrechen und die Halle räumen zu lassen. Erst wenig später sind unsere Kollegen vom Veranstalter informiert worden. Jetzt haben wir die Einsatzleitung vor Ort. Bislang ist kein sprengstoffverdächtiger Gegenstand gefunden worden.

Nachdem die SAP-Arena vollständig geräumt war, und die Sicherheit aller Besucher garantiert war, gab ProSieben ein kurzes Statement ab, in dem offiziell von einer Bombendrohung die Rede war.

UPDATE:

Der Besitzer des verdächtigen Koffers meldete sich selbst bei der Polizei. Dieser wurde von einem Sprengstoffexperten des LKA sowie einem Spürhund in Augenschein genommen. Beide waren sich einig, dass keine verdächtigen Substanzen im Koffer waren. Geöffnet wurde dieser jedoch nicht. Insgesamt waren weit mehr als 100 Einsatzkräfte der Polizei und zahlreiche Rettungskräfte von Rettungsdiensten im Einsatz. Dieser dauerte etwa vier Stunden.

ProSieben kündigte derweil an, das Finale am 28. Mai zu wiederholen. Ob die Ausstrahlung dann live erfolgen wird, ist bislang noch nicht klar.

Lest alles im Live-Ticker. 



Über den Autor

Sebastian Siepmann