Die wohl beliebteste, und vor allem bekannteste Abendserie der USA muss einen schweren Schlag hinnehmen. Der Sprecher, der unter anderem Ned Flanders und Montgomery Burns spricht, ist nicht mehr Teil der Sendung.

Aus für das Simpsons-Urgestein Harry Shearer. Er twitterte "Von James L. Brooks Anwalt: 'Die Show wird weiter gehen, aber ohne Harry, wünsche ihm alles Gute." Von den Machern der Serie gab es bislang noch keine Stellungsnahme.

Shearer spricht im englischen Original weit mehr als 100 Charaktere, mit dabei den Kapitalisten Montgomery Burns, sowie seinen Assistenten Smithers, den frommen Nachbarn der Simpsons Ned Flanders, Kent Brockman, sowie Schuldirektor Skinner.

Laut TMZ.com lag der Schauspieler im Streit mit den Produzenten. Shearer soll mit den Werbeklauseln seines Vertrages nicht einverstanden gewesen sein. Bislang wurde noch nie ein Sprecher der Simpsons im Original ersetzt. Steigt ein Sprecher aus, verschwindet der Charakter. Bei Harry Shearer wäre dies ein enormer Einschnitt in die Serie.



Über den Autor

Sebastian Siepmann