Gefühle reisen mit durch die Zeit. Und wenn das nicht schon schlimm genug wäre, muss Gwendolyn Shepherd sich auch noch mit anderen Gefahren des Zeitreisens auseinander setzen.

Gwendolyn Shepherd hat erst an ihrem 16. Geburtstag überraschend erfahren, dass sie ein Zeitreise-Gen in sich trägt, anstelle ihrer Cousine, und somit als letzte von zwölf Auserwählten regelmäßig in die Vergangenheit springt. Ihre Zeitreisen werden allerdings von der Geheimloge mit einem Chronographen, einer Zeitmaschine, kontrolliert. Deren Mitglieder misstrauen Gwendolyn jedoch, da ihre Mutter ein falsches Geburtsdatum Gwendolyns angegeben hat. Sie unterstellen ihr, mit ihrer Cousine Lucy, genannt Saphir, zusammenzuarbeiten, die den wertvollen Chronographen vor 16 Jahren gestohlen hat.

Es hat den Anschein, dass sie innerhalb der Loge nur dem 18-jährigen Gideon de Villiers,Diamant genannt – elfter Träger des Zeitreise-Gens – vertrauen kann, und sie verliebt sich in ihn. Gideon begleitet sie bei den Reisen in die Vergangenheit, wo sie den Grafen von Saint Germain aufsuchen sollen, den Gründer der Geheimloge. Dieser verlangt von den beiden Zeitreisenden, Blutproben aller Genträger zu sammeln und in den zweiten Chronographen einlesen zu lassen.

Schwierigkeiten bereiten allerdings Lucy und Paul, die sich anscheinend der Florentinischen Allianz angeschlossen haben und wahrscheinlich nicht freiwillig einer Blutprobe zustimmen werden. Gwendolyn kann als einzige nicht glauben, dass die beiden bösartige Absichten haben,sie sieht vielmehr den Grafen als Feind an.

Aber wie sich zeigt ist einiges anders als es scheint.

Der Film ist im Grunde gut, nur leider wurde zu viel Handlung hineingesteckt, so das man als Zuschauer keine Möglichkeit bekommt ein Gefühl für die Charaktere zu bekommen. Somit gehen Szenen wie die, als Gewendolyn ihren, in ihrer Zeit bereits verstorbenen, Großvater in jungen Jahren trifft. Dies ist nur den Lesern des Buches möglich. Für den zweiten Teil einer Triologie wurde die Romanvorlage durch Regie und Schauspieler sehr gut umgesetzt.

DVD und Blu-ray haben Bonusmaterial von rund einer Stunde. Der Film ist ab 6 Jahren freigegeben. Zu haben ist der Film ab sofort bei Amazon als DVD und Blu-ray und fast allen VoD-Anbietern, wie Amazon Instant Video oder Maxdome.



Über den Autor

Julia Bitzuga